Sebastian Czaja (FDP): Weiterhin Pannenserie am BER

Editiert: Volkert Neef Redaktion

Sebastian Czaja ist Vorsitzender der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Er sagte am 13. November 2020 bezüglich der katastrophalen Finanzlage der FBB: „Falls die Berlinerinnen und Berliner gehofft hatten, dass der BER mit seiner Eröffnung Berlin nicht mehr zum internationalen Gespött machen würde, wurden sie bitter enttäuscht. Denn die Pannenserie um den BER setzt sich munter fort. Jetzt kommt zutage, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit über eine halbe Milliarde EUR zusätzliche Steuergelder im Jahr 2021 zugeschossen werden müssen. Das ist umso kritischer, als dass die Flughafengesellschaft nicht erst seit der Corona-Krise kränkelt – ein Ende der Bezuschussung ist nicht in Sicht. Der Berliner Senat muss den Berlinern endlich reinen Wein einschenken: Wie viel wird der BER die Steuerzahler noch kosten, was sind wirklich Ausfälle im Zuge der Corona-Krise und was ist selbstgemachtes Finanzdebakel? Der BER darf nicht zum schwarzen Loch werden – der Senat muss endlich erklären, wie sich die Flughafengesellschaft wirtschaftlich betreiben lässt.“ (PM/Foto: Volkert Neef)