Menschliche Einsamkeit und Trostlos. Es gibt aber Hilfe.

Es gibt Menschen, die leiden unter einer „Krankheit“, EINSAMKEIT die es weder Salben noch Tabletten gibt. Untersuchungen haben ergeben, in den Großstädten Deutschlands leiden rund 15Prozent unter Einsamkeit. Überdies haben diese Untersuchungen ergeben, dass bei den Menschen im Alter von 45 bis 84 Jahren zwischen 2011 und 2019 die Einsamkeitsquote um 22 Prozent mit all ihren gesundheitlichen und sozialen Risiken zugenommen hat. Das Gefühl, man steht vollkommen allein da und hat keinen Menschen mehr, mit dem man sich austauschen kann, kommt häufig in der dunklen Jahreszeit auf. Einer Jahreszeit, wo es gegen 16 Uhr draußen schon dunkel ist und die Depressionen verursacht. Besonders in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr verstärkt sich bei alleinstehenden Menschen der Eindruck, „mutterseelenallein“ zu sein. Bekommen diese Menschen dann noch mit, dass ihre Nachbarn Besuch erhalten von Kindern oder Verwandten, verstärkt sich das Einsamkeitsgefühl noch mehr. Nicht nur, dass Berlin die Hauptstadt der Single-Haushalte ist, viele Menschen verlieren dazu noch die Kontakte zur Familie, zu den Arbeitskollegen, zu Vertrauten und guten Bekannten. Die Gründe dafür können sehr verschieden sein. Sie reichen vom Ausscheiden aus dem Arbeitsprozess bis zum Verlust von Angehörigen, Zerbrechen von Beziehungen oder Krankheit und Tod des Partners.. Hilfe in dieser Lage der Gedanken in Traurigkeit.

blaue laterne Sendet Hoffnung.
Silbernetzt Logo

„Silbernetz“: Es gibt auch Infos über Hilfsangebote in der Nachbarschaft

Silbernetz wurde als Hilfs- und Kontaktangebot für ältere Menschen gegründet. Zunächst war die Hotline nur für Anruferinnen und Anrufer aus Berlin erreichbar. Seit März 2020 ist Silbernetz bundesweit geschaltet. Die Rufnummer 0800 4 70 80 90 des Silbertelefons ist kostenfrei und von 8 bis 22 Uhr erreichbar.

Ein weiteres Angebot ist die Vermittlung von „Silbernetz“-Freundinnen oder -freunden. Das sind Menschen, die Senioren auf Wunsch regelmäßig einmal pro Woche anrufen. Außerdem vermittelt „Silbernetz“ auch Informationen zu Hilfs- und Kontaktangeboten in der direkten Nachbarschat.

Es gibt immer einen WEG ins Licht zurück.